Archiv der Kategorie: Aktuelles

An dieser Stelle berichten wir Ihnen regelmäßig über aktuelle Geschehnisse auf dem Erdlingshof.

Ferdinand, Ben und die Termine 2024

So schnell ist der erste Monat des Jahres schon rum. Zugegeben, der Start ins neue Jahr war alles andere als schön bei uns, umso mehr freuen wir uns jetzt, auf alles, was das Jahr 2024 noch bringt.

Im Erdlingshof-Kalender begrüßen uns diesen Monat Ben und Ferdinand, ein absolutes Dream-Team.

Es gibt übrigens noch ein paar Restexemplare vom Kalender 2024 im Shop, falls Ihr noch keinen habt.

Und noch ein Hinweis für alle, die Ferdinand, Ben und alle anderen besuchen möchten: Die ersten Termine für 2024 sind inzwischen online.

Wir hoffen, wir sehen Euch bald!

Abschied von Emil

Der liebe Emil hat sich auf die Reise über die Regenbogenbrücke gemacht. Emil gehörte zu unseren Schützlingen, die jeden Tag intensiv betreut, zugefüttert und mit Medikamenten versorgt wurden. Wir wissen nicht genau wie alt er war, da er ein Fundtier war, aber er war auf jeden Fall ein Schafopi.

Emil kam über die Tierschutzjugend Erding zu uns. Er lebte zuvor im Wald und niemand vermisste ihn. Ausgesetzt oder ausgebüxt, das konnte nie geklärt werden. Liebe Menschen von der Tierschutzjugend haben Emil angefüttert, mit Hilfe eines Tierarztes betäubt, in Obhut genommen und dann zum Erdlingshof gebracht. Fast vier Jahre lebte Emil in unserer Schaffamilie. Doch Emil war müde geworden und durfte jetzt friedlich einschlafen.

Leb wohl, kleiner Emil. Wir haben Dich lieb und tief in unseren Herzen. 💕

Foto: Nicole Kather

Happy Rettungstag, liebe Frieda

Genau heute vor einem Jahr, unter widrigsten Wetterbedingungen, haben wir Frieda abgeholt. Ein zitterndes Wesen, das nicht wusste, wie ihm geschieht. Inzwischen ist Frieda ein selbstbewusstes und sehr fröhliches Schweinemädchen und beste Freundin von Aljosha.
Zu ihrem Ehrentag hat sie heute eine besonders große und leckere Obst- und Gemüseportion von Johanna gereicht bekommen.
Bis heute wissen wir nicht, wie Frieda von ihrem Geburtsbetrieb in Baden-Württemberg nach Bayern gekommen ist. Möglicherweise ist sie in Viktorias Fußstapfen getreten und von einem Transporter entkommen. Das passiert gar nicht so selten, wie man denkt. Denn manchmal sind die Tiere dort schlecht gesichert, die Transporter überladen oder Tiere an Stellen eingepfercht, wo eigentlich gar keine sein dürften, nur um noch mehr Tiere auf den Transporter zu bringen.

Friedas Geschichte findet Ihr auf unserer Website.

Ein Haufen, der Freude bereitet

Wir haben Nachschub an Waldboden-Einstreu bekommen und der große Berg hatte magische Anziehungskraft. Alle wollten schauen, was es mit diesem ominnösen Haufen auf sich hat. Klein-Freddy hat bei dieser Gelegenheit seine Kletterkünste entdeckt und hatte viel Spaß!

Knutschkugel Simon sonnt sich

Simon ist mit seinen fünfeinhalb Jahren im besten Rinderalter und ist seit zweieinhalb Jahren Teil der Erdlingshof-Familie.

Im Winter ist unsere schwarze Knutschkugel wunderbar plüschig und lockig. Simon liebt es auf den gepolsterten Gummimatten in der Sonne zu liegen.

Im kuscheligen Strohbett bei den Schweinen

Im Winter sind die Schweine lieber im warmen und kuscheligen Strohbett, als draußen in der Kälte anzutreffen. Sie machen es sich gemütlich und lassen es sich gut gehen.

Sebastian, Carsten, Frieda und Aljosha sind ein gutes Kuschelteam geworden und unsere Auszubildene Frieda verbringt gern Zeit bei ihnen (oder bei den Schafen).

Die Mamas und ihre Kinder

Auch wenn die Kälber schon gern allein ihre Runden drehen, so genießen doch auch noch sehr die Fürsorglichkeit ihrer Mütter.

Na, wer bekommt die Namen alle auf die Reihe? Wer´s selbst probieren will, einfach den nächsten Satz nicht lesen.

Ihr seht im Uhrzeigersinn, angefangen mit der schwarz-weißen Zora, ihr Sohn Sam, Hanna, Freddy, Berta und Luise.

Wer sich vielleicht wundert, auf was für braunem Zeug sie da liegen: Wir haben in unserem Hauptstall als Einstreu sogenannte Waldboden-Einstreu. Das ist ein richtig dicker weicher Untergrund, der super Liegequalität bietet und zudem noch leicht zu misten ist.

Foto: Nicole Kather

Sam, Freddy, Hanna (v.l.n.r)

Die süßen Rinder-Kinder haben sich toll entwickelt und sind zu einer kuhlen 3-er Gang zusammen gewachsen. Sam ist inzwischen schon acht Monate, Hanna siebe Monate und Klein-Freddy fast vier Monate alt. Wie schnell doch die Zeit vergeht…

Da sie ganz plüschiges Winterfell haben, liegen sie trotz Minusgrade gern draußen auf der dicken weichen Gummimatte.

Aktion im Online-Shop

Gutscheincode: vkfrei

Wir haben eine tolle Wochenendaktion für alle, die noch keinen Kalender 2024 an der Wand hängen haben.

Bestellt heute und morgen unseren tollen Foto-Kalender 2024 und natürlich auch gern andere Artikel und erhaltet alles versandkostenfrei.

Mit dem Gutscheincode vkfrei (bitte genauso eingeben) werden Euch die Versandkosten geschenkt.

https://shop.erdlingshof.de

PS: Die Aktion gilt nur solange der Kalendervorrat reicht und nur für einen Versand innerhalb Deutschlands.

Abschied von Luigi

Luigi hat sich ganz still und leise auf die Reise über die Regenbogenbrücke gemacht. Er ist einfach eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht.

Luigi war der älteste Hahn auf dem Hof und gefühlt schon immer da. Er war klein, aber nicht zu unterschätzen.

So manches Mal hat er den Überraschungsmoment genutzt und sich von hinten in die Waden des menschlichen Personals gehackt, wenn er der Meinung war, dass der von ihm gewünschte Abstand nicht gewahrt wurde.

In letzter Zeit war er aber ruhiger geworden und hat sich nicht mehr in Streitigkeiten unter den Hähnen eingemischt, sondern wollte seine Ruhe. Er wird fehlen, der kleine Luigi, inkl. seiner effektvollen Wadenangriffe.

Lieber Luigi, Du hast Dich in unsere Herzen geschlichen mit Deinem Temperament und Deinem Ehrgeiz, sich nie unterkriegen zu lassen. Mögest Du jetzt frei und glücklich über die Regenbogenbrücke stolzieren.

Foto: Angie Gabler