Kate Kitchenham mit Lukas vom Erdlingshof

Kate Kitchenham über den Erdlingshof

Als ich zum ersten Mal auf den Erdlingshof kam, wollten wir für die VOX-Sendung „Tierisch beste Freunde“ einen Bericht über die Freundschaft zwischen der Hängebauchsau Bonnie und der Gans Möp Möp drehen. Diese beiden beeindruckenden Freundinnen, aber auch das gesamte restliche „Ensemble“ auf dem Erdlingshof haben mich während dieses Tages sehr beeindruckt und seitdem nicht wieder losgelassen. Der Tag hat mir noch einmal deutlich vor Augen geführt, was passiert, wenn wir andere Lebewesen nicht einteilen in „Nutz“- und „Haustiere“, sondern …

Kate Kitchenham mit Viktoria

… als Persönlichkeiten sehen, die geschätzt, geliebt, deren jeweiligen Bedürfnisse befriedigt werden und die in Sicherheit leben dürfen. Ich habe ausgeglichene nichtmenschliche (und menschliche! 😉) Tiere erlebt, die einander tolerieren und in diesem geschützten Rahmen sogar über Artgrenzen hinweg Beziehungen und enge Bindungen zueinander eingehen. Von Bonnie und Möp Möp, Lukas, Nico, Birgit und Johannes kann jeder von uns so viel lernen. Sie drängen ihre vegane Lebensweise nicht auf, aber öffnen Türen, sich damit aufrichtig zu befassen. Ein Hof, den man vielleicht physisch verlässt auf dem Weg zum nächsten Dreh. Aber ich habe ihn mitgenommen auf Reisen und das Erlebte hat mir noch einmal deutlich gemacht: es wäre so viel Veränderung zum Guten auf so vielen Ebenen möglich, wenn wir unsere Lebens- und Essensgewohnheiten im Alltag ändern würden. Danke, Erdlingshof!