Die Gänse

Bonnie_und_Gänse

Inzwischen leben neben den sogenannten Hausgänsen Eveliina, Möp Möp, Claudia und Martin auch zwei Wildgänse auf dem Erdlingshof: Emma und Martina.

Sieht man die schneeweißen Gänse Eveliina, Möp Möp und Claudia irgendwo ruhen, ist auch Bonnie oft nicht weit. Bonnie ist eine Hängebauchschweindame, die mit Möp Möp befreundet ist.  Beide verbindet eine gans besondere Freundschaft!

Über diese besondere Freundschaft hat Verhaltensforscherin Kate Kitchenham für VOX berichtet. Den kleinen Film können Sie hier anschauen.

Emma und Martina

Emma und Martina sind zwei Graugansmädchen, die über die Tierschutzjungend Erding zu uns gekommen sind. Emma hatte eine Flügelverletzung und würde in der natürlichen Umgebung nicht mehr zurecht gekommen. Sie wird nie wieder fliegen können und würde vermutlich schnell zur leichten Beute werden. Bei Martina wird vermutet, dass sie eine Handaufzucht ist, da sie eher zahm gegenüber Menschen ist. Sie fand man in einer Fußgängerzone, wo sie offenbar hilfesuchend versuchte, mit Menschen Kontakt aufzunehmen. Die Tierschutzjugend Erding hat beide in Obhut genommen und auf dem Erdlingshof haben Emma und Martina nun einen Lebensplatz gefunden.

Das Zusammenleben mit unseren Hausgänsen ist momentan noch nicht ganz harmonisch, wir hoffen aber sehr, dass sich die zwei bald eingewöhnt und ihren Platz in der Gänsegruppe gefunden haben.

Auch Sie können Emma und Martina mit einer Tierpatenschaft helfen und den Erdlingshof bei seiner Arbeit für mehr Mitgefühl und Gerechtigkeit unterstützen.

Martin

Trauriges Schicksal einer Zuchtgans mit Happy End

Martin stammt aus einer Gänsezucht. Er wurde dort als namenloser Ganter  von der Bäuerin von Hand aufgezogen, was ihn sehr anhänglich machte.  Innerlich erhoffte sich die Bäuerin, dass ihr Mann nie erfahren würde, dass er keine weibliche Gans, sondern männlich ist. Denn auf dem Hof gab es schon einen Ganter und ein zweiter wurde nicht gebraucht.  Es kam die Zeit der Geschlechtsreife und zu Rangeleien unter den beiden Gantern, so dass der Bauer es heraus bekam. Er wollte kurzen Prozess machen: “Morgen um 10:00 Uhr kommt der Schlachter!  Die Bäuerin wollte das nicht zulassen und bat um eine Schonfrist für ihren Schützling. Wenige Tage konnten heraus geschlagen werden und es wurde mit Hilfe einiger Tierfreunde mögliche Aufnahmestellen für den Ganter gesucht. Es wurden sich Finger wund geschrieben und herum telefoniert und nach einem geeigneten Plätzchen  “für immer und ewig“  gesucht. Leider scheiterten diese Bemühungen immer an seinem Geschlecht, da jedes mal schon ein Ganter in den Gänsegruppen vorhanden war. Eine Patin vom Erdlingshof, die in die Suche nach einem Lebensplatz involviert war,  fragte auch bei uns an und da wir annahmen, dass Eveliina, Claudia und Möp Möp nichts gegen männliche Gesellschaft einzuwenden hätten, sagten wir zu und kurze Zeit später zog Martin auf dem Erdlingshof ein.

Martin musste sich allerdings erst beweisen unter den gestandenen Gänsedamen. Es hat eine Weile gedauert, bis er Teil der Gänsegruppe geworden ist. Ganz besonders mag er Eveliina, eines der jüngeren Gänsemädels. Aus dem Gänse-Trio ist seither ein Quartett geworden und man sieht sie nur noch zu viert umher ziehen.

Auch Sie können Martin mit einer Tierpatenschaft helfen und den Erdlingshof bei seiner Arbeit für mehr Mitgefühl und Gerechtigkeit unterstützen.

Möp Möp

BonnieundMöpmöp

Möp Möp wurde zusammen mit ihrer Freundin, der Schweinedame Bonnie,  von einem Tierheim aufgenommen. Noch heute verbindet die Beiden eine starke Freundschaft und sie verbringen viel Zeit miteinander.

Da Möp Möp die einzige Gans auf dem Hof war, freuten wir uns besonders, dass kurz darauf Claudia und Eveliina gerettet werden konnten.

 

Auch Sie können Möp Möp mit einer Tierpatenschaft helfen und den Erdlingshof bei seiner Arbeit für mehr Mitgefühl und Gerechtigkeit unterstützen.

 

Claudia

ClaudiaClaudia und Eveliina wurden aus einem Gänse-mastbetrieb gerettet und auf den Hof gebracht.

Die Beiden wären sonst zu Weihnachten getötet und z. B. als “Gänsebraten” verzehrt worden. Stattdessen können sie nun auf dem Hof in Sicherheit weiterleben. Claudia ist mit den anderen Gänsen den ganzen Tag auf dem Hof unterwegs.

Auch Sie können Claudia mit einer Tierpatenschaft helfen und den Erdlingshof bei seiner Arbeit für mehr Mitgefühl und Gerechtigkeit unterstützen.

Eveliina

Eveliina

Eveliina verhält sich ähnlich wie Claudia zurückhaltend gegenüber Menschen, die sie nicht kennt.

Oft liegen die Gänse beim gemeinsamen Mittagsschläfchen mit der Schweinedame Bonnie zusammen. Auch nachts kuscheln sie gerne in ihrem gemeinsamen Häuschen.

 

Auch Sie können Eveliina mit einer Tierpatenschaft helfen und den Erdlingshof bei seiner Arbeit für mehr Mitgefühl und Gerechtigkeit unterstützen.