Archiv des Autors: Birgit Schulze

Abschied von Viktoria

Der Erdlingshof ist auch für uns Menschen ein sehr erfüllender Kraftort. Wir versuchen den Tieren das bestmögliche Leben zu bereiten, jeden Tag aufs Neue. Aber gegen eins sind wir machtlos – den Tod. 😢
Wir werden sie alle in den Tod begleiten, das wird uns von Zeit zu Zeit bewusst. Bei manchen Schützlingen fällt es etwas leichter, wenn sie z. B. ein hohes Alter erreichen und der Tod keine so große Überraschung ist. Aber manchmal werden sie einfach mitten aus dem Leben gerissen – wie Viktoria.
Es ist immer noch unfassbar und die letzten Tage waren geprägt von Trauer und der Frage – warum Viktoria? Eine Antwort gibt es nicht, aber was es gibt sind wunderschöne Erinnerungen und bei Viktoria gibt es sehr viele davon, denn sie war etwas ganz Besonderes.
Die mutige Viktoria hat mit ihrer Geschichte so viele Menschenherzen erreicht und wird es auch über ihren Tod hinaus. Als sie im Alter von drei Monaten zu uns kam, haben wir schnell gemerkt, warum ausgerechnet sie es geschafft hatte, aus diesem großen Tiertransporter zu flüchten. Viktoria war ein kluges Mädchen und konnte Türen öffnen, sich durch die engsten Luken hindurchquetschen, seitlich robbend Tore unterqueren und noch vieles mehr.
Sie war mutig und unerschrocken und hat ihren Rüssel überall hinein gesteckt, wo sie etwas Leckeres vermutet hat.
Viktoria war auch als großes Mädchen sehr menschenbezogen, hat gerne Quatsch gemacht und Schubkarren – vorzugsweise die mit Mist gefüllten – umgeworfen. Viktoria war und ist einzigartig.
Die Erinnerungen an Viktoria bleiben und sie wird für immer in unseren Herzen sein. ❤️🐷💖

Herzlich Willkommen, liebe Nelli!

💖 Herzlich Willkommen, liebe Nelli 💖

 

Nelli ist ein 1 1/2 jähriges Wildschweinmädchen und erst vor einigen Tagen auf dem Erdlingshof eingezogen.

Wir stellen Euch Nelli natürlich noch ausführlicher vor und ein Video gibt´s auch bald. 🥰

 

Wie geht es Poldi?

Unser kleiner Wirbelwind Poldi hatte sich im November letzten Jahres das Röhrbein gebrochen und musste viele Monate in der Klinik verbringen, wo er sehr kompetent und liebevoll versorgt wurde.

Seit einiger Zeit ist Poldi wieder bei uns, aber noch immer muss er sich schonen. Von anfänglichem Führen für wenige Minuten konnten wir inzwischen das tägliche Training steigern auf zwei Stunden Freilauf, zusammen mit seinem besten Freund Theo (auf dem Foto mit allen Vieren in der Luft 😁).

Wir sind sehr glücklich, dass Poldi wieder bei uns ist und danken dem Team der Pferdeklinik Bieberstein für die gute Versorgung von Poldi und den lieben Menschen, die sich an den hohen OP- und Behandlungskosten beteiligt oder eine Patenschaft für Poldi übernommen haben. 🙏

Ferdinand ist Zuhause

Wenn wir es nicht besser wüssten, würde wir es nicht glauben. Es ist so unfassbar und unwirklich, was Ihr im Video sehen könnt. 😮

Der kleine 🐮 Ferdinand hielt sich vor genau vier Tagen noch im Wald versteckt und hat jetzt schon so unglaublich viel Vertrauen gefasst, dass es fast zu schön ist, um wahr zu sein. 💞

Ferdinand, der kleine weiße Stier, der einfach nur leben wollte

Ferdinand in seinem neuen Zuhause

Ferdinand lebt sich unglaublich schnell ein.

Es ist fast zu schön, um wahr zu sein, dass wir Ferdinand nun bei uns auf dem Erdlingshof in Sicherheit haben.

Ferdinand ist ein lieber, netter Rinderjunge und lässt sich sogar schon ganz sanft streicheln.

Schön wäre es, wenn Ferdinand liebe Menschen findet, die sein neues Leben auf dem Erdlingshof mit einer Patenschaft unterstützen möchten. ♥

 

In Ben, der sich um alle jungen Rinder bei uns liebevoll kümmert, hat er schon einen väterlichen Freund gefunden.

Nach der Eingewöhnungsphase wird Ferdinand seinen neuen Freund Ben und alle anderen endlich auch ohne die Boxengitter sehen und begrüßen können.

 

 

Fotos: A. Gabler