“Wir haben ihn!” ❤️🐮❤️🐮❤️🐮

Das war die erlösende Nachricht am Abend des 14.04. vor genau 2 Jahren. Der Abend an dem die zweiwöchige, nervenaufreibende Rettungsaktion ein glückliches Ende nahm.

Mehrmals haben wir Ferdinand an diesem Tag gesichtet, aber der erste Treffer mit dem Betäubungsgewehr landete in einem Zweig. Das Dickicht im Wald machte es oft unmöglich, überhaupt daran zu denken, einen Betäubungspfeil abzuschießen. Der zweite Schütze, den wir an diesem Tag mit im Team hatten, hat dann am Abend den erfolgreichen Treffer geschafft und Ferdinand konnte gesichert werden.

Die auführliche Geschichte könnt Ihr hier nachlesen: https://mailchi.mp/…/herzlich-willkommen-auf-dem…

Die Fotos sind am 14.04.2020 im Wald bei Wegscheid bzw. in der Nacht auf den 15. hier auf dem Erdlingshof entstanden.

Wie oft haben wir die Ferdinands Geschichte schon erzählt, so unglaublich, so unfassbar unwirklich und doch genauso geschehen. Wie viele andere Rinder haben es seitdem geschafft, zu flüchten und wurden auf der Flucht getötet oder anschließend doch geschlachtet. Umso glücklicher sind wir, dass wir Ferdinand retten konnten und er jetzt Botschafter für seine vielen Artgenossen sein kann, die tagtäglich für den Fleischkonsum leiden und umgebracht werden.