Wie geht es Poldi?

Unser kleiner Wirbelwind Poldi hatte sich im November letzten Jahres das Röhrbein gebrochen und musste viele Monate in der Klinik verbringen, wo er sehr kompetent und liebevoll versorgt wurde.

Seit einiger Zeit ist Poldi wieder bei uns, aber noch immer muss er sich schonen. Von anfänglichem Führen für wenige Minuten konnten wir inzwischen das tägliche Training steigern auf zwei Stunden Freilauf, zusammen mit seinem besten Freund Theo (auf dem Foto mit allen Vieren in der Luft 😁).

Wir sind sehr glücklich, dass Poldi wieder bei uns ist und danken dem Team der Pferdeklinik Bieberstein für die gute Versorgung von Poldi und den lieben Menschen, die sich an den hohen OP- und Behandlungskosten beteiligt oder eine Patenschaft für Poldi übernommen haben. 🙏