Eine schöne Geschichte mit Happy End ❤️

Heute vor 3 Jahren konnten wir ein einsames und verwildertes Schaf aus einem nahe gelegenen Steinbruch retten. Es irrte bereits wochenlang dort herum und suchte ganz offensichtlich nach Artgenossen. Doch niemand vermisste ein Schaf und auch ein Aufruf in der Presse blieb erfolglos.

Eine Helferin des Hofes schickte uns den Zeitungsartikel und wir entschlossen uns, dem einsamen Schaf zu helfen. Denn Schafe sind Herdentiere und keine Einzelgänger und auch das Wollwachstum wäre irgendwann zu einem Problem geworden.

Es war nicht einfach – das Schaf war scheu wie ein Reh und ergriff die Flucht, sobald es spürte, dass Menschen in der Nähe waren.

Wir kundschafteten seine Laufstrecken aus und wo die bevorzugten Plätze des Schafes waren und bauten an einer geeigneten Stelle eine Falle. Als die Falle stand, fuhr Johannes mit Lockschaf Klärchen los, um einen Einfangversuch zu starten. Klärchen, die leider inzwischen verstorben ist, hat ihren Job perfekt gemacht und – der Plan ging auf. 😍

Wir tauften sie Sarah, genau wie unsere liebe Helferin, ohne die wir nicht von Schaf-Sarah erfahren hätten.

Sarah ist auch nach 3 Jahren noch sehr zurückhaltend und hält einen Sicherheitsabstand zu uns Menschen. Aber als Teil der Herde, die ihr Schutz und Geborgenheit gibt, ist die Welt für sie in Ordnung.

Happy Rettungstag, liebe Sarah. Wir sind sehr froh, dass wir Dich damals gefunden haben und in Sicherheit bringen konnten. 🥰